Alt + Neu

alt + neu Öffnungsfest Leopold-Hoesch-Museums 2009artCLUBBING inszeniert

 

Das Leopold-Hoesch-Museum öffnet 2009 nach den Sanierungsmaßnahmen zum ersten mal seine Pforten und präsentiert sich mit Alt- und Neubau der Öffentlichkeit.

artCLUBBING wird das Museum an den Tagen der Erstbegehung wieder mit Interessanten Projekten und Installationen unterstützen. Und zwar mit …

FUSION! – luminaler Gebäudedialog zwischen Alt- und Neubau

Das komplette Gebäude wird in Licht getaucht und durch eine Choreografie verschmelzen die Unterschiedlichkeiten zu einem neuen Ganzen.

fusion_web.jpg

lhm_aussen_14.jpg

…und zum anderen mit der Video- und Lichtinstallation:

LHM100 – Jetztkultur im Leopold-Hoesch-Museum

Zur Wiedereröffnung des Leopold Hösch Museums hat artCLUBBING die Videokünstler Swen Seyerlen und Benjamin Jantzen nach Düren geholt.

Mit über lange Jahre entwickelten Techniken im Umgang mit Video und Projektionskunst inszenieren Sie das Peill-Forum. Dabei ertasten sie mittels Lichtformen den Raum und kreieren dabei eine eigene Realität. Schatten, Linien und Lichtsäulen werden zu Figuren, welche den Raum ebenso aufzeigen wie auch verschwinden lassen und im Wechselspielspiel von Form und Farbe, Objekt und Projektion, den Fokus dieser Arbeit ausmachen.

Schon seit einiger Zeit prägen Swen Seyerlen und Benjamin Jantzen mit ihren Installationen, Guerilla-Mappings und vor allem auch durch das Mannheimer B-Seite-Festival den Begriff Jetztkultur in Deutschland und inzwischen auch international.

Somit leistet Andre Platz (artCLUBBING) nicht nur einen zeitgenössischen Beitrag auf der Außenfassade des umgebauten Museums, sondern trägt auch zum Eröffnungsprogramm des Neubaus eine spannende Installation bei, welche am Freitag und Samstag in mehreren Sessions zu sehen sein wird.

LHM100

lhm_innen_15.jpg lhm_innen_10.jpg

lhm_innen_11.jpg lhm_innen_12.jpg

lhm_innen_13.jpg lhm_innen_14.jpg

Weitere Bilder finden Sie bei unserem Partner Lichtinstallationen.com